Warum fühlen sich so viele Menschen unbeweglich, verspannt oder leiden unter Fehlhaltungen?

Berühren Sie die Figuren, um ihre Körperstatik im Röntgenblick zu sehen.

funktionelle Dysbalancen


wiederfit

Jeder zweite Mensch hat eine funktionelle Beinlängendifferenz, ein übermäßiges Hohlkreuz oder andere Dysbalancen, die fast zwangsläufig zu Fehl- oder Schonhaltungen führen.


Treppen steigen
Gehen
6F65275B-79E1-40AD-9A15-265498D070CA@fritz.box

Diese Schon- und Fehlhaltungen führen unter den typischen Alltagsbelastungen – Treppensteigen, Gehen oder auch einfach beim Sitzen – zu dauerhaften Beschwerden, Bewegungseinschränkungen und Verspannungen.


sportler

Beim Sport werden Gelenke und Muskeln besonders stark beansprucht. Dadurch können Dysbalancen bei sportlichen Aktivitäten trotz höherer Fitness zu stärkeren Beschwerden führen als bei Alltagsbelastungen.


Bei wiederfit reduzieren und identifizieren wir gemeinsam funktionelle Dysbalancen und damit die Ursachen von Bewegungseinschränkungen und Verspannungen.

  1. Bei wiederfit wird immer die gesamte Körperstatik analysiert.
  2. Dann werden mit gezielten Mobilisationsübungen und Sportmassage muskuläre Verspannungen gelöst und Dysbalancen reduziert.
  3. Zuletzt wird für die eigene Körperstatik sensibilisiert und Übungen zur Selbsthilfe vermittelt, mit denen Sie Überlastungen im Alltag vermeiden.
    Das Besondere: Eine Sitzung im Monat genügt, wenn Sie zwei Minuten täglich investieren.